#GepflegtinsNeueJahr – Wie Du fahler Winterhaut in 5 Pflegeschritten den Kampf ansagst (Clarins)

Lipsticklovers, wir nähern uns dem meteorologischen Sommeranfang und sollten uns langsam Gedanken über unsere Pflege machen. Oder besser gesagt: Ich sollte es tun. Denn wo ich im Winter eher auf Reichhaltigkeit gesetzt habe, muss für den Sommer etwas her, das die Haut zum strahlen bringt. Nachfolgend findet Ihr eine komplette Pflegeroutine mit Clarins Produkten, mit der ich genau das erreichen möchte.

Schritt 1: Reinigung

Die Hautreinigung ist obligatorisch, egal zu welcher Jahreszeit und gehört zu den wichtigsten Schritten einer Hautpflegeroutine. Ich verwende dafür das Reinigungsgel aus der „Eclat du Jour“ Serie, das mit Wasserkontakt leicht aufschäumt. Wichtig bei einem Reinigungsgel ist, dass es die Haut nicht austrocknet und keine Reizungen hervorruft (z.B. durch zu starke Parfümierung) – das Gel Nettoyant macht seinen Job daher sehr gut. Passend dazu gibt es noch die „Lotion Energisante„, die nach der Reinigung mit einem Wattepad aufgetragen wird und die Haut auf die nachfolgende Pflege vorbereitet.

Beide Produkte sind leicht parfümiert. Das ist angenehm für die Sinne und hat meiner Haut nichts ausgemacht – Frauen mit sensibler Haut (speziell was Duftstoffe angeht) sollten eher zu parfumfreien Produkten greifen.

Preis: Gel Nettoyant Eclat du Jour: 15 Euro / 75ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich // Lotion Energisante Eclat du Jour: 24 Euro / 125ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich

Schritt 2: Serum

In Schritt 2 setze ich auf eine geballte Ladung feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoffe in Form eines Serums. Ich entscheide mich daher für das „Bi-Sérum Intensif“ Serum aus der Clarins „Hydra-Essentiel“ Serie. Das macht genau das, was ich mir vorgestellt habe: Sie kommt mit einem Haufen Feuchtigkeitsspendern daher: Um zwei davon zu nennen: Mariendistel und Kalanchoe Pinnata (auch bekannt als Brutblatt oder auch Goethe-Pflanze), welches die Hyaluronsäurebildung der Haut anregt.

Das Serum ist dezent parfümiert und hat eine leichte, schnell einziehende Textur. Die Wartezeit, bis die darauffolgende Creme aufgetragen werden kann, entfällt zur Gänze.

INCI:
Aqua, Glycerin, Isohexadecane, Isononyl Isononanoate, Hydrogenated Polysobutene,Butylene Glycol, Silybum Marianum Seed Oil,Caprylic/Capric Triglecyride, Xylitylglucoside,Sodium Chloride, Anhydroxylitol, Parfum, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Alcohol,Pentylene Glycol, Xanthan Gum, Xylitol, Atractyloides Lancea Root Extract, Disodium EDTA, Caprylyl/Capryl Glucoside, Glucose,Butyl Methoxydibenzoylmethane, Kalanchoe Pinnata Leaf Extract, Ribes Nigrum Bud Extract, Maltodextrin, Orthosiphon Stamineus Extract, Citric Acid, Sodium Benzoate, Tris Citrate, Potassium Sorbate

Preis: 58 Euro / 30ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich

Schritt 3: Tagespflege

Morgens trage ich im 3. Schritt die Tagespflege aus der Hydra-Essentiel Serie „Creme Désaltérante“ für normale bis trockene Haut auf. Auch hier setzt Clarins auf pure Feuchtigkeitsversorgung. Auch hier setzt Clarins auf die Goethe-Pflanze (siehe oben) und stellt somit eine sehr gute Ergänzung zum Serum dar. Zusammen mit der leichten, soften Textur (leicht parfümiert) ist es eine sehr gute Pflege, wenn es um leuchtende Haut durch Feuchtigkeit geht. Für den Übergang vom Winter zu den sonnigeren Tagen ist eine leichte Feuchtigkeitscreme ohne schwere, lipidhaltige Inhaltsstoffe ideal für mich. Ein weiteres Benefit von leichten Texturen bei Creme ist die Tatsache, dass diese eine sehr gute Make-Up-Unterlage bilden. Diese ewige Warterei, bis die Creme eingezogen ist, ist eine Tatsache die mich im Winter mit meinen sehr reichhaltigen Cremes echt nerven kann. Gerade in der Früh‘ hab ich als per se ungeduldiger Mensch noch weniger Geduld dafür ;-)

Trotz der leichten Textur ist meine Haut tagsüber gut versorgt und zeigt keine Trockenheitsfältchen.

INCI:
Aqua, Caprilic/Capryc Triglyceride, Propanediol, Glycerin, Silicia, Cetearyl Alcohol, Dipentaerythrityl Tetrahydroxystearate/Etraisostearate, Isostearate, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Phenoxyethanol, Cetearyl Glucoside, Cetyl Alcohol, Perilli Ocymoides Seed Oil, Srearyl Alcohol, Dimethicone, Xylitylglucoside, Parfum, Polyacrylamide, Anhydroxylitol, C13-14 Isoparaffin,Ethylhexylglycerin, Xylitol, Butylene Glykol, Dimethiconol, Tocopherol, Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer, Decylene Glycol, Disodium EDTA, Laureth-7, Diospyros Mespiliformis Leaf Extract, Glucose,Maltodextrin, Kalanchoe Pinnata Leaf Ectract, Sanicula Europea Extract, Tromethamine, Citric Acid, Lapsana CommunisFlower/Leaf/Stem Extract, Furcellaria Lumbricalis Extract, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Maris Sal, Callicarpa Japonica Fruit Extract

Preis: 48 Euro / 50ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich

Schritt 3a: Nachtpflege

… und wenn ich mich abends bettfertig mache, greife ich zur „Multi Active Nuit“ Creme für normale bis trockene Haut. Als Aktivstoff dienen Extrakte des kalifornischen Mohns (weitestgehend bekannt als „California Poppy“), welches in der Homöopathie gern als Mittel gegen Schlaflosigkeit (Quelle) eingesetzt wird. In die Hautpflege soll der Stoff die Haut beruhigen. Als weiterer Wirkstoff sei noch „Myrothamnus Flabellifolius“ zu nennen, eine Pflanze, die in Südafrika als Gewürz eingesetzt wird. In der Hautpflege wirkt der Stoff antioxidativ.

Natürlich ist die Nachtcreme ein wenig reichhaltiger als die oben genannte Tagespflege. Das ist auch gut so: Ich möchte am nächsten Morgen aufwachen und – vereinfacht ausgedrückt – eine Babyhaut haben :-) Und das ist der Grund, warum ich eigentlich immer eine getrennte Tages- und Nachtpflege einsetze: Für den Tag möchte ich etwas Leichtes, auf das ich mich verlassen kann, dass im Laufe des Tages keine Trockenheitsfältchen aufkommen (also Feuchtigkeit und/oder Lipide). Für die Nacht habe ich aber höhere Ansprüche: Da muss die Pflege neben einer reinen Feuchtigkeitsversorgung auch Benefits wie antioxidative Stoffe oder aktive Anti-Aging Wirkstoffe mitbringen. Die Multi-Active Nuit bringt ersteres mit.

INCI

Aqua, Glycerin, Isononyl Isononanoate,Caprylic/Capric Triglyceride, Butyrospermum Parkii Butter, Cetearyl Alcohol, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer,Propanediol, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Parfum, Cetearyl Glucoside,Dimethicone, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Dipsacus Sylvestris Extract,Caprylyl Glycol, Ethylhexylglycerin, Tocopheryl Acetate, Cellulose, Disodium EDTA; Sodium Hyaluronate, Alcohol, Eschscholtza Californica Flower/Leaf/Stem Extract, Actinda Chinensis Fruit Extract, Butylene Glycol, Diospyros Mespilforms Leaf Extract,Maltodextrin, Tetrasodium EDTA, Sanicula Europaea Extract, Phenoxyethanol, Lapsana Communis Flower/Leaf/Stem Extract, Furcellaria Lumbricalis Extract, Sodium Citrate, Potassium Sorbate, Citric Acid,Glycolic Acid, Lactic Acid, Maris Sal, Polyvinyl Alcohol, Copper Palmitoyl Heptapeptide-14, Heptapeptide-15 Palmitate

Preis: 67 Euro / 50ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich

Schritt 4: Augenpflege

Der letzte Schritt meiner Pflegeschritte ist die Augencreme. Ich habe mich für die neue „Multi-Active Yeux“ Creme entschieden, die es seit Anfang März 2017 im Handel gibt. Sie wurde für Frauen um die 30 entwickelt und kommt mit einem Metallapplikator, der schon beim Auftrag eine Kühlende Wirkung hat. Durch den Einsatz von Extrakten der Kardie und Rosskastanie sollen Augenschatten und Schwellungen verschwinden.

Ein Metallapplikator bei einer Augenpflege mit leichter, extrem schnell einziehender Textur ist durchaus sinnvoll, um den Abschwellenden Effekt zu maximieren. Für warme Sommertage ist diese Augenpflege ziemlich gut geeignet; Ihr müsst Euch aber bewusst sein, dass bei allen Vorteilen, die eine leichte Pflege mit sich bringt, in Punkto Reichhaltigkeit zurück gesteckt werden muss. Meine Mutter hat früher einen Löffel in die Gefriertruhe gepackt, und diesen am nächsten Morgen auf die Augen gelegt um den Abschwellenden Effekt zu erzielen. Gott sei Dank gibt es heutzutage komfortablere Lösungen dafür.

Preis: 45 Euro / 15ml, online z.B. bei Douglas* erhältlich

 

PR-Sample
* = Affiliate Link

5 comments on #GepflegtinsNeueJahr – Wie Du fahler Winterhaut in 5 Pflegeschritten den Kampf ansagst (Clarins)

  1. Ulla
    15/03/2017 at 11:40 (3 Jahren ago)

    Ich liebe Clarins – ganz toll sind auch die Körperprodukte!

    Antworten
    • Maria
      15/03/2017 at 14:37 (3 Jahren ago)

      Kannst Du mir da was spezielles empfehlen? Die Handcreme finde ich sehr gut von Clarins!

      Antworten
  2. Ramona Neumair
    15/03/2017 at 13:39 (3 Jahren ago)

    Auf Clarins kann man sich einfach verlassen! Das Serum ist wirklich großartig, ich hatte eine Probiergröße! Gerade versuche ich mein Glück mit dem Mission Perfection Korrektur-Serum.

    Antworten
    • Maria
      15/03/2017 at 14:38 (3 Jahren ago)

      Das klingt super gut – möchtest Du damit tatsächlich den Farbton angleichen oder geht es Dir hier um strahlendere Haut?

      LG

      Antworten
      • Ramona Neumair
        15/03/2017 at 22:17 (3 Jahren ago)

        Ich hoffe, dass damit die kleinen, dunklen Narben „verschwinden“ und der Hautton insgesamt gleichmäßiger wird. Strahlende Haut nehme ich natürlich auch!

        Antworten

Leave a reply to Ulla Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *. Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Um die Uebersicht ueber Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar und Zeitstempel deines Kommentars. Mehr dazu unter Datenschutz *

Comment *