DIOR Transat Collection 2014 Review/Swatches

Dior_Transat_Collection1 Dior_Transat_Collection2

Aus der DIOR Transat Collection durfte ich mir drei Produkte aussuchen, die ich Euch heute vorstellen möchte. Da das Posting etwas länger und vor allem Fotointensiver wird geht es weiter nach dem CLICK

 

Diorskin Nude Shimmer "Amber"

Diorskin_Nude_Shimmer_Amber1Diorskin_Nude_Shimmer_Amber2 Diorskin_Nude_Shimmer_Amber3 Diorskin_Nude_Shimmer_Amber4


Eins der ganz großen Highlights dieser Kollektion ist das Diorskin Nude Shimmer Puder in "Amber". Es handelt sich um eine Mischung zwischen Beige und Orange, welche vermischt für den "Sommer-Glow" sorgt. Bei meinem Hautton (NC 35) muss ich ein bisschen schichten. Die Nuance ist aber ideal etwas hellere Beauties (bis NC 25). Das Ergebnis ist sehr subtil und eignet sich daher auch für einen großflächigen Auftrag. Das Gesicht wirkt frischer, lebendiger und je nach Hautton auch zart gebräunt. Der Effekt hält 5-6 Stunden an. Das Puder gefällt mir wirklich gut, schade dass es das nicht eine Nuance dunkler gab…

Die Konsistenz ist sehr fein und seidig, setzt sich aber nach 2-3 Schichten ein  bisschen auf den Härchen ab. Ein tolles Goodie: Der passende Mini-Kabuki-Pinsel wird gleich mitgeliefert.

Preis: 55 Euro / 10g, limitiert, erhältlich z.B. hier*

Diorskin_Nude_Shimmer_Amber6 Diorskin_Nude_Shimmer_Amber5 Diorskin_Nude_Shimmer_Amber7

 

Dior Addict Lipstick "Cruise"

 Dior_Addict_Cruise1 Dior_Addict_Cruise2Dior_Addict_Cruise3

Als ich den Dior Addict Lippenstift in "Cruise" auftrug, war mein erster Gedanke: Wie ein Fruchtsorbet. Die Nuance wirkt so saftig auf den Lippen, dass das förmlich nach Sommer schreit! Ich finde den Effekt – leicht glossig, zarte aber sichtbare Farbagabe – grandios und bin überrascht, dass es der Lipstick in "Cruise" ist, welcher mir an der Kollektion am besten gefällt. Es handelt sich um einen frischen Lachs-Ton, der dem Teint unglaublich schmeichelt.

"Cruise" ist unkompliziert im Auftrag, franst nicht aus und kann daher auch locker ohne Lipliner getragen werden. Die Haltbarkeit ist mit ca. 3-4 Stunden für die Konsistenz in Ordnung. Er lässt sich dafür aber fast blind auftragen. Definitiv ein Kandidat für die Handtasche und einen Duft beim Auftrag konnte ich nicht feststellen.

Must-Have der Kollektion!

Preis: 33 Euro / 3,5g, limitiert, z.B. hier* erhältlich

Dior_Addict_Cruise5 Dior_Addict_Cruise4

 

Diorskin Nude Tan Prime & Bronze

Diorskin_Nude_Tan_Prime_Bronze1 Diorskin_Nude_Tan_Prime_Bronze2 Diorskin_Nude_Tan_Prime_Bronze3

Dior schafft es immer wieder, bei ihren Kollektionen mit Neuheiten zu überraschen. Und so konnte ich es mir auf keinen Fall nehmen lassen, den neuen Diorskin Nude Tan Prime&Bronze zu testen, der gleichzeitig sowohl Primer als auch ein sanfter Selbstbräuner ist. Es gibt zwei Nuancen, wovon ich die dunklere genommen habe. Der erste Klecks ist ungewohnt. Es erinnert ein bisschen an Schokolade, sieht aber zunächst vieeeel zu dunkel aus. Nach dem Abwischen der geligen Textur bleibt ein sanfter, brauner Stain übrig, bei dem man ein bisschen schrubben muss, um ihn gänzlich zu entfernen.

Ein Klecks reicht für das Gesicht. Ich habe den Primer mit den Fingern gleichmäßig verteilt und hier wirklich darauf geachtet, dass ich die gesamte Gesichtsfläche damit abdecke – man will ja nicht fleckig aussehen. Es gibt sofort einen Effekt: Das Gesicht wirkt weniger fahl, die Hauttönung wird ein wenig angeglichen und allgemein erhält man einen leichten Bronzed-Look. Bronzer? Definitiv. Durch den bleibenden Stain wirkt der Teint den ganzen lang über frischer und ausgeglichener. Ich habe den Primer jetzt ca 7 Tage am Stück benutzt und kann sagen, dass der Effekt Anfangs minimal am Abend abklingt (aber nicht verschwindet!)- man muss ihn also immer mal wieder "reaktivieren". Je öfter man den Bronzer aber benutzt, desto länger hat man etwas vom Gesamtergebnis. Ich halte eine Anwendung alle drei Tage für perfekt.

Primer? Auch die nachfolgende Foundation lässt sich problemlos verteilen. Jedoch konnte ich nicht feststellen, dass sie länger hielt als ohne. Jedoch wirkt das Gesamtergebnis trotz verblassender Foundation sehr ebenmäßig, eben weil der Primer eine Eigenfarbe besitzt.

Ich muss wohl noch ein bisschen damit herumspielen. Die Anwendung ist nicht immer einfach, vor allem wenn man es eilig hat – ein gleichmäßiger Auftrag ist hier einfach ein Muss und das dauert. Mir gefällt der Effekt auf der Haut aber extrem gut, weil er sehr natürlich ist und den Hautton sofort angleicht. Ein interessantes, innovatives Produkt und definitiv einen Blick wert!

Preis: 40 Euro / 30ml, limitiert, z.B. hier* erhältlich

 

Vorher:

Diorskin_Nude_Tan_Prime_Bronze4

Nachher:

Diorskin_Nude_Tan_Prime_Bronze5

prSample
*Affiliate Link

3 comments on DIOR Transat Collection 2014 Review/Swatches

  1. Ramona Neumair
    21/05/2014 at 15:06 (5 Jahren ago)

    Den Diorskin Nude Tan Prime&Bronze hab ich noch gar nicht gesehen, das Ergebnis gefällt mir richtig gut!

    Antworten
  2. Sandri
    22/05/2014 at 23:09 (5 Jahren ago)

    Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob der Primer die Haut nur einfärbt und das wieder abwaschbar ist oder die Haut wirklich selbstbräunt. Von Clarins gibt es schon lange so ein Produkt, welches Primer und Selbstbräuner ist =) Das hatte ich mal einige Zeit und fand ich wirklich toll. LG

    Antworten
    • Maria
      23/05/2014 at 08:02 (5 Jahren ago)

      Eeeecht? wie heißt das von Clarins? Ich finde sowas ja top!

      Bei der ersten Benutzung ist die Farbe noch abweaschbar. Nach ca. 7 Tagen bleibt die Farbe dann aber für ein paar Tage

       

      Liebe Grüße

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *. Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Um die Uebersicht ueber Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar und Zeitstempel deines Kommentars. Mehr dazu unter Datenschutz *

Comment *