Sisley Spring 2017 Make-Up Kollektion: Bilder und Eindrücke

Sisley hat sich für den Frühling einiges an Neuheiten für uns überlegt und lanciert. In Sachen Make-Up sind vor allem die neuen Phyto-Blush Sticks und die limitierten Puder-Trio’s „Phyto-Touche Poudre Eclat Soleil“ zu erwähnen, die aus Kompaktpuder, Bronzer und Blush bestehen. Bei mir flatterten vor einigen Tagen ein paar der Neuheiten ins Büro und ich zeige Euch die Produkte in Aktion.

Ausgangsbasis

Teint: Sisley „Skinleya“ Foundation

Schritt 1: Foundation

Als Grundierung habe ich die Sisley „Skinleya“ Foundation benutzt, die sehr reichhaltig ist und eine mittlere Deckkraft besitzt. Durch die starke Pflegewirkung kann ich komplett auf einen Moisturizer verzichten und trage eine kleine Menge mit einem Buffer-Pinsel auf.

Schritt 2: Bronzer

Für einen Teint wie von der Sonne geküsst verwende ich den dunkelsten Ton aus dem neuen „Phyto-Touche Poudre Eclat Soleil“ Set in der Nuance „Mielle Canelle„. Was beim herumexperimentieren mit den Pudern sofort auffällt: Die sehr wiche, buttrige Textur, die sehr in die Richtung „Creme-to-Powder“ gehen. Sisley Make-Up-Artist George, den ich letzte Woche im Sisley Office kennen lernen durfte, hat mir auch eine kleine Inspiration gegeben: Ich verwende den Bronzer zusätzlich als Contouring-Produkt, indem ich ihn nicht wie sonst auf dem Wangenknochen auftrage, sondern ein kleines Stück darunter. Zudem verwende ich den Bronzer mit der „3er“-Technik, indem ich den Bronzer über Stirn, Wangen und Kinnbereich wie eine 3 auftrage und verblende.

Schritt 3: Blush

Das Puderset beinhaltet zwar ein Blush in einem Roséton; für meinen Look habe ich aber einen der neuen „Phyto-Blush Twist“ Sticks benutzt. Die wird es in drei Nuancen geben:

    • „Petal“ (Rosé)Phyto-Touche Poudre Eclat Soleil
    • „Fushia“ (kräftiges Pink)
    • „Papaya“ (Korall-Orange)

Ich wähle „Papaya“, ein schönes, kräftiges Koralle, und verblende das Cremeprodukt mit den Fingern.

Schritt 4: Puder

Am Schluss gebe ich das Puder mit dem mitgelieferten Pinsel aus dem neuen Set über das ganze Gesicht. Es beinhaltet sehr wenig Eigenfarbe und eignet sich daher perfekt als Finishing-Puder.

Schritt 5: Lippenstift

Auch die Lippen möchte ich in einem Korall-Ton halten und entscheide mich daher für den „Phyto-Lip“ Twist in der Nuance „3 Peach“: Das Ergebnis ist nur leicht deckend und hat ein glossiges Finish. Perfekt für meinen Frühlingslook. Die Phyto-Lip Twists sind allgemein sehr zu empfehlen, weil sie super unkompliziert im Auftrag sind (ich benötige nicht mal einen Spiegel) und eine sehr gute Pflegewirkung gepaart mit einem Hauch Farbe haben.

Ergebnis

Teint: Sisley „Skinleya“ Foundation, Phyto-Touche Poudre Eclat Soleil „Trio Miel Cannelle“ Bronzer, Phyto-Blush Twist „Papaya“
Lips: Sisley Phyto-Lip Twist „3 Peach“

Preise:

  • SkinleyaFoundation, ca 140 Euro
  • Phyto-Touche Poudre Eclat Soleil ca. 70 Euro, limitiert
  • Phyto-Blush Twist, ca. 51 Euro, Neulancierung, verbleibt im permanenten Sortiment
  • Phyto-Lip Twist, ca. 37 Euro

 

 

 

teilweise PR-Samples

4 comments on Sisley Spring 2017 Make-Up Kollektion: Bilder und Eindrücke

  1. Ramona Neumair
    13/03/2017 at 11:55 (8 Monaten ago)

    So tolle Produkte und ein wunderschönes Ergebnis, die Farben stehen dir ganz besonders gut! Ich habe bereits einen Phyto-Lip Twist und liebe ihn!

    Antworten
    • Maria
      Maria
      13/03/2017 at 12:37 (8 Monaten ago)

      Danke Dir, meine Liebe!
      Welche Farbe vom Twist hast Du?

      Liebe Grüße

      Antworten
      • Ramona Neumair
        13/03/2017 at 13:50 (8 Monaten ago)

        Berry, und ja, der geht auch auf dein Konto :)

        Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Sisley Spring 2017 Make-Up Kollektion: Bilder und Eindrücke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






CommentLuv badge