Review: Samy Fat Hair „0 Calories“ Shampoo, Conditioner & Root Lifter Hairspray

Mein Haar-Problem:  Ich habe sehr feines Haar, das schnell nachfettet. Also ist bei mir (leider) tägliches Waschen angesagt. Ich weiß, dass ihr jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagt und denkt: Das ist doch sooo schlecht für das Haar. Aber: Ich kann nicht anders. Das sooft propagierte „Second-Day- Hair“ wird es bei mir nicht geben, solange ich Zugang zu Wasser und Shampoo habe. So ist es halt.

Also bin ich auf der ständigen Suche nach DEM Volumen-Shampoo, das meine schlappen, platten, feinen Haare in eine voluminöse Löwenmähne verwandelt (Träume’ weiter, Mädchen!). Und auf dieser Suche nach dem Heiligen Shampoo-Gral bin ich auf die Linie Samy Fat Hair „0 Calories“ gestoßen.


Preis: Set bestehend aus Shampoo (300 ml), Conditioner (300 ml) & Root Lifter Hairspray (200 ml) für 19,99 Euro bei HSE24

Konsistenz: Das Shampoo ist ein farbloses Gel, typisch halt; nicht außergewöhnliches. Der Conditioner hingegen ist ein weißes Creme-Gel. Also nicht noch beschwerend wie andere Spülungen. Das passt schon mal zum vollmundigen Versprechen auf der Homepage:

„These amazing products work together to transform fine, limp lifeless hair into big, beautiful, sexy hair instantly!“

Das Root Lifter Hairspray kommt in einer Aerosol-Flasche. Die Spraydüse ist keine „normale“ Haarspraydüse, sondern ein kleines Plastikröhrchen, mit dem man das Produkt besser direkt an den Haaransatz sprühen kann.                     

Duft: Hier kommt der großes Wermutstropfen der gesamten Produktlinien: Das Zeug riecht nicht gut! Am schlimmsten ist das Shampoo. Das Gel riecht sehr chemisch. Fragrance/Parfum ist als Inhaltsstoff angegeben, aber ich frage mich, welche Duftrichtung das sein soll. Frisch desinfiziertes Chemie-Labor? Ich mag es einfach, wenn mich beim Duschen und Haarewaschen ein angenehmer Duft umgibt, aber das Gefühl stellt sich mit Samy Fat Hair leider nicht ein.

Der Conditioner riecht ähnlich chemisch, allerdings nicht so stark und das Spray: Naja, Haarspray riecht ja meistens nicht fantastisch. Also will ich mich über den Duft des Root Lifter Sprays mal nicht beschweren.

Was mich dazu bewegt, die Produkte weiter zu verwenden: Der Geruch bleibt Gott sei Dank nicht im Haar zurück. Und wenn ich einen Spritzer meines Parfums auf mein Haar gebe, habe ich das Duft-Manko behoben. Trotzdem: Ein besseres Aroma wäre wünschenswert.

Anwendung: Das Shampoo verwende ich wie jedes andere auch, verteile es im nassen Haar. Das Gel schäumt sehr gut. Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haare extra sauber werden müssen, shamponiere ich sogar zweimal.
Danach verwende ich eine etwa 2-Euro-Münze- große Menge des Conditioners, der sich gut im Haar verteilen lässt und auch sehr ergiebig ist. Ich verteile das Produkt von der Haarwurzel bis in die Spitzen. Das mache ich mit anderen Conditionern nicht so, weil mein Ansatz sonst zu schnell nachfettet und  beschwert wird. Mit dem Fat Hair Conditioner ist das aber kein Problem, was ich echt klasse finde.
Ich lasse das Creme-Gel zwei Minuten einwirken und spüle es dann aus. Schon beim Ausspülen merke ich: Mein Haar ist zwar glatt und gepflegt, aber eben nicht platt. Diejenigen von euch, die auch feines Haar haben, wissen was ich meine, wenn ich sage: Sonst fühlt sich mein Haar nach dem Benutzen von Spülung an, als wäre mein Zopf noch etwa so dick wie eine einzige Spaghetti. Aber nicht beim Conditioner von Samy.

Das Root Lifter Spray verwende ich nach dem Föhnen. Anfangs habe ich es, wie auf der Packung beschrieben, direkt in den Ansatz gesprüht. Aber das war nichts für mich. Das war einfach zu klebrig! Und ich müsste das Haar ziemlich stark ausbürsten. Jetzt sprühe ich es kopfüber aus mindestens 25 cm Entfernung auf das gesamte Haar.

Ergebnis: Echt gut! Nach dem Waschen und nach dem Benutzen das Conditioners fühlt sich mein Haar sehr sauber an. Zugleich hat es Fülle und Griff, lässt sich aber trotzdem gut durchkämmen. Nach dem Föhnen bin ich wirklich seeehr zufrieden: Die Frisur ist füllig, das Haar hat sich gut stylen lassen. Ich bin von  einer Kollegin sogar gefragt worden, ob ich beim Friseur war, obwohl mein Haar seit über 5 Monaten keine Schere mehr gesehen hat. Das spricht wohl für sich.Wenn ich einen Extra-Boost will, verwende ich das Root Lifter Spray. Dadurch hält das Ergebnis noch einmal länger. Und: wenn ich nach vier Stunden merke, dass das Volumen langsam nachlässt, knete ich die Haare locker kopfüber mit den Fingern durch und voilà: Da ist es wieder, das heiß ersehnte Volumen.

Fazit: Die Samy Fat Hair „0 Calories“ Linie ist eine der besten Volumen-Serien, die ich bislang probiert habe. Zwar ist das Ergebnis von der sexy Löwenmähne noch etwas entfernt, aber so viel Volumen bekomme ich sonst mit keinen anderen Produkten hin. Das Haar ist füllig und hat Griff, lässt sich toll frisieren  und ist dennoch glänzend und nicht wuschelig-stumpf und ausgetrocknet. Dieses Volumen hält stundenlang an, lässt sich mit dem Root Lifter Spray verlängern und sogar auffrischen (oder sollte ich besser sagen: aufpumpen). Ich kann die Produkte jeden Tag verwenden, ohne dass sie mein Haar zu sehr austrocknen. Einziges Manko: Der Duft. Deswegen macht es einfach nicht ganz so viel Spaß, die Produkte zu verwenden. Aber wegen des guten Ergebnisses kann ich darüber hinwegriechen.

Werde ich die Produkte nachkaufen? Ich antworte mit einem entschiedenenVielleicht. Ich probiere einfach zu gerne neue Dinge aus. Und die Suche nach der Holy-Grail-Haarpflege-Linie ist noch nicht beendet. Ich mache mir jedoch einen geistigen Vermerk: Gegen plattes Haar hilft Samy Fat Hair auf jeden Fall.

Habt ihr schon Erfahrungen mit der Pflege- und Styling-Linie gemacht? Was ist euer Wundermittel für voluminöses Haar?

Dies war ein Gastblogger-Beitrag von Anne

  

7 Kommentare zu Review: Samy Fat Hair „0 Calories“ Shampoo, Conditioner & Root Lifter Hairspray

  1. WITHOUT CHOCOLATE
    20/08/2012 at 08:11 (2 years ago)

    Ein wirklich interessanter und informativer Bericht! Gefällt mir gut.
    Mir geht es genauso wie dir. Allglatt und 0,0 Volumen.
    Ich habe da im moment ein gutes Shampoo gefunden, was günstig ist.
    Und zwar ist es das Volumen Shampoo & die dazugehörige Spülung von Balea.

    Das hab ich mir sogar jetzt nachgekauft. Es ist sogar Silikonfrei.
    Verhält sich ähnlich wie dieses hier aus deinem Bericht. Nur dass kein Haarspray dabei ist.

    Hast du das von Balea mal ausprobiert?
    Klar ist das nicht der HG .. aber ich bin sehr zufrieden damit, und möchte garkein anderes mehr verwenden.

    Liebe Grüße

    Reply
  2. delicate hummingbird.
    20/08/2012 at 09:04 (2 years ago)

    schön dass ich nicht die einzige bin, deren haar nie einen out of bed- 2nd day hairstyle erleben wird. mein problem sind auch sehr feine haare, dazu auch noch wenige >( und sehr ölige kopfhaut. nach 1-2 tagen kann man meinen kopf schon als lederpolitur hernehmen ;)
    letztens habe ich das L’Oreal Nutri Gloss Crystal (mit dem glitzer drin) probiert und obwohl es als shampoo für “normale” menschen total abloost, ist es genau das richtige für mein haar. das zeug ist so austrocknend dass es meine kopfhaut und den ansatz den ganzen tag fluffig und locker hält. für die längen nehme ich aber noch was pflegendes ^^
    ich glaube das volumen power zeug von schauma war auch nicht übel, ich bleibe aber jetzt bei L’Oreal und bunker das schon.

    Reply
  3. Naalita
    20/08/2012 at 09:13 (2 years ago)

    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich gehöre ebenfalls zu der Sorte dünne Haare und relativ schnell nachfettend. Ich hatte die Haare anfangs Jahr bis zu den Schulterblättern und es sah einfach nur noch schlimm aus. Platt, oben fettig und die Längen trocken und dünn. Daher habe ich sie mir kurz schneiden lassen und seither habe ich keine Probleme mehr. Sie glänzen, sind kräftiger und ich kann sogar auch mal 2 Tage nicht waschen. Trotzdem werde ich mir die Serie mal ansehen, wenn meine aktuellen Shampoos leer sind, denn extra Volumen kann man ja immer gebrauchen mit dünne haaren =) Lg Naalita

    Reply
  4. Constanze
    20/08/2012 at 09:15 (2 years ago)

    Danke für’s Vorstellen, kannte diese Marke bislang noch nicht.
    Meinen Haaren fehlt es leider auch an Volumen. Direkt nach dem Waschen geht es einigermaßen, aber nach wenigen Stunden hängen sie platt und schlaff runter. Eine gute Lösung für dieses Problem habe ich bislang noch nicht gefunden. Das Garnier Fructis ‘Heisses Volumen 48H’ ist nicht schlecht, aber auch nicht 100 Prozent überzeugend…
    Liebe Grüße ☼

    Reply
  5. Anonymous
    21/08/2012 at 07:46 (2 years ago)

    ich habe auch glatte haare aber mein problem ist eher das nachfetten, ich muss sie auch jeden tag waschen. hilf dieses shampoo denn auch dagegen? wie oft wäschst du dir damit die haare??

    Reply
    • Anne
      21/08/2012 at 10:52 (2 years ago)

      Wasche die Haare nach wie vor täglich, da hilft das Shampoo leider auch nicht.

      Reply
  6. Verena
    31/01/2014 at 12:09 (6 months ago)

    Hallo Anne,
    bin selbst großer Fan der Fat-Hair-Serie von Samy. Leider vertreibt er die Produkte nicht mehr in Deutschland, was den “Nachschub” erschwert. Zwischendurch probierte ich auch andere Shampoos, was ich aber schnell wieder gelassen habe. An den Geruch des Shampoos habe ich mich gewöhnt, da er nach dem Waschen verflogen ist. Hast Du inzwischen eine gute Alternative gefunden?
    Liebe Grüße

    Reply

Kommentieren