Anne packt ihren Koffer! Teil 1: Pflege

 
Endlich Urlaub! Es geht an die Nordsee in ein schnuckeliges Ferienhäuschen. In einer Mini-Serie zeige ich euch, welche Kosmetik-Produkte mit in den Urlaub dürfen: Zum einen zeige ich euch, was ich an Body- und Skincare, Haarprodukten und Pflege im Sonnenschein mitnehmen. Im zweiten Teil geht es dann um die Dinge, die schöner machen: Make-up. Ihr werdet meine Priorität deutlich erkennen: Minimales Make-up, dafür volle Pflege.

Ich nehme viele Pröbchen und Luxus-Samples mit, die ich mir extra für den Urlaub aufgespart habe. Außerdem werdet ihr sehen, dass ich Container aufbewahre, um sie für den Urlaub mit meinen Lieblings-Produkten zu befüllen. Und ihr werdet auch sehen, dass meine Sammlung (so nenne ich den in obsessiver Manier angesammelten Schmink-Haufen) eine bunte Mischung aus High- und Low-End-Produkten ist.

Na, dann wollen wir mal schauen, was ich alles mitnehme.

Schaum-Schwamm: Ohne das Ding fahre ich nie weg! Mein Schaumschläger muss mit, auch wenn ich nur über Nacht bei Freunden übernachte. Deswegen kommt in ganz frisches Teil mit an die Nordsee. Zwei schöne Nebeneffekte: 1. Ich verbrauche weniger Duschgel, weil der Schwamm gaaaanz viele Blubbeln macht. 2. Ich bekomme jeden Tag ein Peeling und muss nicht noch ein Tiegelchen einpacken.

Elemis Spa@Home Revitalise-Me Shower Gel: Ein frischer Duft, gleichzeitig tolle Hautpflege. Ich stehe auf die britische Marke und habe ein ganzes Probierset der Duschgels geschenkt bekommen. An die Nordsee kommt der richtig erfrischende Duft mit, weil zu Seeluft und Meerwasser passt.

Ren Rose Grapefruit Body Wash: Eigentlich nur ein Back-up, falls mir das Elemis Shower Gel nicht reichen sollte. Ren ist eine biologische Marke, die von den britischen Bloggern tolle Reviews erhält. Habe mir ein Probierset ergattert und neben den fruchtig-frischen Zitrusduft gerne mit in den Urlaub.

Ren Rose Grapefruit Body Cream: Für abends, wenn ich keine After-Sun-Creme brauche, will ich die passende Körpercreme von Ren gerne ausprobieren.

Lush Figs & Leaves: Habe das Seifen-Stückchen bei meiner letzten Bestellung bekommen. Soll ein weicher Duft sein. Falls ich von frischer Brise in der Dusche die Nase wortwörtlich voll habe, kommt mir dieses cremig-pudrig duftende Seifenstück bestimmt gerade recht.

The Emu Oil Heel Balm: Fußpflege ist bei mir ein Muss. Ich hoffe, dass meine doch sehr trockenen Füße durch die Strandspaziergänge eine ordentliche Abreibung bekommen. Der Heel Balm riecht zwar nicht besonders gut, hilft aber.

Weleda Citrus Erfrischungsöl: Das Pröbchen hat sich beim Produkte-Sortieren auf das falsche Bild, nämlich zur Gesichtspflege, geschummelt. Nehme ich für alle Fälle mit, wenn mich nach den langen Radtouren, die wir geplant haben, der Muskelkater plagt.

Elemis Fresh Skin: Wieder eine Produkt-Linie, auf die mich eine britische Beauty-Bloggerin gebracht hat: Fleur de Force. Die Fresh-Skin-Linie ist für junge Haut in den 20ern konzipiert, müsste also passen. Ich probiere im Urlaub gerne mal was Neues aus, und hänge nicht verbissen an meiner üblichen Skincare-Routine. Ich nehme peachy perfect gentle face wash, skin glow exfoliating face wash, softly softly daily moisturiser und dreamy sleep night-time moisturizer mit. Mal sehen, ob es mir gefällt und was meine Haut das findet.

Alpha-H Daily Essential Moisturiser SPF 50+: In der Elemis Daycream ist leider kein Sonnenschutz, deswegen nehme ich zusätzlich was mit. Und weil ich derzeit noch überlege, ob ich überhaupt mein Alpha-H Liquid Gold mitnehmen soll (Review HIER!), kommt die Tagespflege mit hohem Sonnenschutz auf jeden Fall ins Gepäck. Da weiß ich nämlich: Endlich ein Sonnenschutz, von dem ich keine Pickel bekomme!

Janssen Cosmeceuticlas White Secrets: Und weil das Alpha-H-Tübchen ziemlich klein ist (10 ml) nehme ich noch den Janssen-Suncreen mit. War mal in einer Glossybox und ist im Original wohl sehr teuer. Mal schauen, ob die Sonnencreme ihr Geld wert ist.

Bioderma Sensibio H2O: Mein Make-up-Entferner und wohl eines der am meisten gehypten Produkte überhaupt. Und weil ich ja auch so ein Kosmetik-Junkie bin, hat meine liebe Schwester mir zwei große Pullen aus Frankreich mitgebracht. (Danke nochmal xoxo!) Hmm und wie find ich’s? Es funktioniert sehr gut, aber für mich ist es kein Wundermittel. Hab’ mir ein bisschen in ein altes Fläschchen von Clinique angefüllt.

Speick woman Gesichts-Tonic: Mein Toner und mein Erfrischungsspray. Derzeit stehe ja alle Beauty-Gurus total auf das Caudalie Beauty-Elixir. Das habe ich auch probiert. Es ist in Ordnung, hat mich aber nicht umgehauen. Der Preis von 11 Euro bei 30 ml ist aber happig. Auf der suche nach Alternativen bin ich auf dieses Spray von Speick gestoßen: Deutsche Firma, alles bio, funktioniert prima.

Aveeno Positively Luminous Eye Cream: Ja, mit 27 fängt man langsam an zu schmieren. Augencreme gehört für mich schon lange zu meiner Pflege-Routine. Die Augen-Creme von Aveeno habe ich bei TK Maxx ergattert. Schön leicht, spendet dennoch Feuchtigkeit. Einfach eine grundsolide Augen-Pflege.

Kiehl’s Lip Balm SPF 15: Ich bin eine Lip-Balm-Tante. Ohne geht’s nicht. Im Urlaub will ich was Neues ausprobieren und packe deswegen den Lippenbalsam von Kiehl’s in mein Köfferchen. Der Marke eilt ja ein großer Ruf voraus, ich bin gespannt, ob der Balm wirklich besser als andere ist.

Kiehl’s Creme de Corps Light Weight Body Lotion SPF 30: Noch mal Kiehl’s, noch mal was Neues. Die Bodylotion ist das absolute Kult-Produkte der US-amerikanischen Marke. Habe schon mal Probe geschnüffelt… und ich bin hin und weg: Die creme duftet ganz leicht nach Kokos, finde ich. Nicht so aufdringlich-süß, sondern ganz cremig. Super, dass SPF 30 drin ist. Ich freue mich schon aufs Sonnenbaden.

Alverde Sun Aprés-Lotion Schisandra: Gut und günstig: Die After-Sun-Lotion aus dem dm-Sortiment ist schön reichhaltig (Ich hasse diese Aprés-Gels!brrrr!) und duftet gut. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Ombia Sun After Sun Schaumspray Panthenol: Ich geh’ auch bei Aldi einkaufen. Das Schaumspray soll kühlen und lindern, wenn ich doch zu viel Sonne abbekommen, was ich nicht hoffe. Mal probieren, wie es mir gefällt.

Samy Fat Hair „0 Calories“ Shampoo (Review): Benutze ich derzeit auch zuhause, habe ich mir deswegen in ein Fläschchen abgefüllt.

Udo Walz Volumen Shampoo: und weil ich bei meiner täglichen Haare-Wascherei wahrscheinlich nicht mit 30 ml Shampoo auskomme, habe ich mir im dm in der Mini-Abteilung das Volumen-Shampoo von Udo Walz mitgenommen. Der Urlaub ist eine gute Gelegenheit, ein neues Shampoo auszuprobieren. Vielleicht ist es ja super?

Molton Brown Indian Cress Instant Conditioner: Ratet mal..? Wieder ein Pröbchen! Meine liebste Online-Händlerin Laura (cosmetics-skincare.co.uk) hat mir das Fläschchen Geschickt. Die Marke ist wohl prestigeträchtig bei den Briten, ich kannte sie bislang gar nicht. Ich freue ich mich aufs Ausprobieren.

Anatomicals + asos One for the road fixing freeze spray: Immer wenn ich die knallbunten Verpackungen von anatomicals sehe, muss ich zugreifen. Das Spray riecht zitronig und gibt leichten Halt. Da ich sowieso entweder Dutt oder von der Nordseeluft zerstrubbelte Haare haben werde, kann ich’s ja mal mitnehmen. Denn eines der gaaanz wichtigen Kriterien erfüllt es ja: Riecht gut!

Welche Produkte kommen in euer Gepäck, wenn es auf Reisen geht? Und was lasst ihr bewusst zuhause?
In den kommenden Tagen zeige ich euch, welche Make-up-Utensilien ich einpacken werde.
Bis dahin, ganz liebe Grüße
 Dies war ein Gastblogger-Beitrag von Anne

  

11 Kommentare zu Anne packt ihren Koffer! Teil 1: Pflege

  1. Constanze
    22/08/2012 at 09:13 (2 years ago)

    Schöne Produkte! Solche Posts finde ich immer sehr interessant. ;)
    Bin gespannt auf den 2. Teil und die dekorative Kosmetik!
    Liebe Grüße ☼

    Reply
  2. Anonymous
    22/08/2012 at 09:27 (2 years ago)

    Was ist mit Augencreme, Deo, Zahpflege usw?

    Reply
    • Lipsticklove
      22/08/2012 at 09:37 (2 years ago)

      Augencreme wurde oben aufgelistet. Deo und Zahncreme (und OB’s, Binden usw) hätte ich jetzt auch nicht aufgelistet, weil das quasi der “Grundstock” ist.

      Reply
  3. Anne
    22/08/2012 at 10:15 (2 years ago)

    Nein, habe ich nicht. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass auf LipstickLove erste Blogger-Erfahrungen sammeln darf.

    Reply
  4. Emilia
    22/08/2012 at 10:35 (2 years ago)

    Wenn wir eine Woche in den Urlaub fahren, habe ich ehrlich gesagt nicht 1/4 von den ganzen oben aufgelisteten Sachen dabei. Ich vermeide da immer neue Produkte, auch, wenn es tolle,kleine Maxipröbchen sind. Mir ist die Gefahr zu groß, dass ich irgendetwas nicht vertrage und dann schön mit Hautauschlag oder tausend Pickeln rumlaufe. Bei mir kommt mit: 1x Shampoo, 1x Spülung, 1x Duschgel – fertig. Maximal noch eine Bodylotion.

    Reply
    • Beauty Addicted
      22/08/2012 at 18:20 (2 years ago)

      Finde das auch extrem viel – trotz mini sachen, aber eine Bodylotion reicht meiner meinung. wie du geschrieben hast von allem eins. Tonic und Reinigung füll ich mir meistens bisschen was ab und fertig!
      Was man daheim nicht nutzt, versauert im Urlaub erst recht

      Reply
  5. Bellide
    22/08/2012 at 10:44 (2 years ago)

    Molton Brown kriegt man bei TK Maxx nachgeschmissen, meistens feste und flüssige Seifen. Ich hab die Marke noch nie probiert, sieht mir zu altbacken aus ;) Very British eben.
    Der Post gefällt mir echt gut – obwohl ich wie Emilia auch nur das Nötigste mit in den Urlaub nehme (mich dann aber meistens ärgere, dass irgendwas wichtiges fehlt *g* irgendwas gegen Pickel meistens).

    Reply
  6. Usi
    22/08/2012 at 11:22 (2 years ago)

    Krass! So viele Produkte benutze ich nicht mal daheim o_O.
    Wie viele Koffer benötigst Du?

    Reply
  7. Erdmute
    22/08/2012 at 20:40 (2 years ago)

    Ich nehm auch eher weniger mit und versuche auch im Urlaub eher weniger Produkte zu tragen und auch mal meiner Haut Urlaub zu gönnen ;) Kussi und liebe Grüße, Erdmute.

    Reply
  8. Chloé84
    23/08/2012 at 09:10 (2 years ago)

    interessanter post :) viele hersteller kannte ich jetz nicht, die du genannt hast aber umso mehr würd ich mich freuen wenn du einen post über die getesteten sachen schreibst :) versuche möglichst wenig mitzunehmen was meistens nicht klappt (bloß nichts vergessen um sich dann überteuerte drogerieartikel kaufen zu müssen) joa dann kommt ungefähr auch so viel bei raus :D ob ich will oder nicht

    lg

    Reply

Kommentieren